SEA-Agentur aus Erfurt
für mehr Sichtbarkeit auf Google!
SEA-Kampagnen für deutsche & internationale Websites
Suchmaschinenwerbung mit positiven ROI´s
Sofort potenzielle Kunden auf Ihrer Website
Jetzt kostenfreie Erstberatung sichern!

In einem kostenfreien Beratungsgespräch analysiert unser SEA-Spezialist die wichtigsten Aspekte und gibt erste Handlungsempfehlungen.

  • Analyse der Qualitätsfaktoren
  • Prüfung des Conversion-Trichters
  • Handlungsempfehlungen für Google-Ads
Geschäftsführer Florian Stein
Sindy Siekiera
SEO & SEA Managerin
Kostenfrei & unverbindlich
Ihre Vorteile
Effiziente SEA-Kampagnen
Mit SEA zu mehr Umsatz mit positivem ROI
Voller Zugriff auf eigenes Google-Ads-Konto
Wir bauen Ihre Ads und Sie behalten die Kontrolle
Individuelle SEA-Kampagnen-Erstellung
Alle Kampagnen werden individuell & händisch erstellt
100 % messbarer Erfolg
Individuelles Reporting & Monitoring zur Erfolgskontrolle
Ganzheitliche SEA-Betreuung
SEA, SEO & Conversion-Rate-Optimierung aus einer Hand
Faire Preise mit flexiblen Laufzeiten
Wir betreuen Sie monatlich nach festen Stundensätzen
124
Kunden vertrauen auf uns
121 %
Ø-Steigerung der Anfragen & Verkäufe
4.8 / 5.0
Sterne auf Google My-Business

SEA Agentur | Erfurt | Google Ads | Shopping | Bing

SEA Agentur aus Erfurt & Thüringen - Google Ads, -Shopping & Bing Ads

SEA ist eine gute Ergänzung zu SEO-Maßnahmen
SEA ist besonders auf der Suchmaschinen Google wirkungsvoll. (Bildquelle: Urupong – stock.adobe.com)

Als SEO-Agentur sind wir spezialisiert auf die Suchmaschinenoptimierung von Websites. Unsere Maßnahmen in diesem Bereich werden häufig ergänzt mit SEA, also bezahlten Werbeanzeigen in Suchmaschinen. Beide Arten des Online-Marketings haben jeweils eigene Vorteile und bringen im Zusammenspiel Ihrer Website schnell und nachhaltig gesteigerte Reichweiten und deutlich mehr Conversions.

Was ist Suchmaschinenwerbung (SEA)?

Das Schalten von Werbung auf Suchmaschinen – auf Englisch “Search Engine Advertising”, also SEA – gehört zusammen mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) zum Bereich des Suchmaschinenmarketing (SEM), das wiederum in das Themengebiet des Online-Marketings gehört.

SEA umfasst alle Werbeelemente, die Sie auf der Ergebnisseite einer Suchmaschine wie Google sehen können, die sogenannten Google Ads (oder Bing Ads; aber mit einem Marktanteil von über 90 Prozent ist Google die Suchmaschine, auf die unsere SEA-Experten ihren Fokus richten). Im Unterschied zur Bannerwerbung werden Google Ads dem Nutzer als Ergebnis seiner Suchanfrage angezeigt – sie sind also thematisch relevant und genießen daher eine hohe Akzeptanz.

Wie SEO basiert auch SEA auf der Analyse und Recherche relevanter Keywords. Anstatt aber Content, Shop-Einträge oder Blogposts mit den entsprechenden Keywords auf Ihrer eigenen Website zu schreiben, bringt man diese Keywords in Werbeanzeigen unter. Gibt ein Nutzer eine Suchanfrage in das Suchfeld von Google ein, werden ihm zuerst mehrere Werbeanzeigen eingeblendet. Danach kommt das “Local Pack”, und erst danach kommen die organischen (also “echten”) Suchergebnisse. Darunter und am Desktop auch noch neben den Suchergebnissen werden weitere Ads angezeigt.

Im Unterschied zu SEO-Maßnahmen bedeutet SEA also, dass Sie Geld an Google (oder eine andere Suchmaschine) bezahlen. Der Gegenwert, den Sie dafür erhalten, ist nicht mit der langfristigen Wirkung umfassender SEO-Maßnahmen zu vergleichen – er ist ganz anders, aber ebenfalls wertvoll.

Ziele von SEA

Werbeanzeigen auf Suchmaschinen, bei denen es sich meist um die sogenannten Google Ads (früher: Adwords) handelt, sind eine Investition, die sich direkt bezahlt macht: Wer ganz oben in den Suchergebnissen erscheint, der erhält mehr Traffic, steigert seine Klickrate und damit auch die Umsätze.

Unsere SEA-Beratung analysiert im Vorfeld jeder Ads-Kampagne, welches Ziel Sie mit Ihrer Website anstreben sollten. Die Definition eines Ziels ist auch wichtig, um den Erfolg der SEA-Maßnahmen messen zu können.

Dies sind die häufigsten Ziele von SEA-Kampagnen für Unternehmen:

  • Markenaufbau/Branding
  • Zielgruppe erreichen (B2B oder B2C)
  • Klickrate (CTR) und Traffic auf die eigene Website erhöhen
  • Conversions (Verkäufe, Anfragen, Abonnements)

Branding

SEA kann genutzt werden, um ein Start-up, eine neue Marke oder ein neues Produkt bei den möglichen Zielgruppen bekannt zu machen. Das Ziel von SEA-Maßnahmen ist es hier also, für Sichtbarkeit zu sorgen, neue Bedürfnisse bei den Nutzern zu wecken und daraufhin die beworbenen Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen. Direkte Erfolgsmessungen sind hier nicht möglich; SEA-Kampagnen für Branding werden nach der Konzeption und der Aktivierung über das geplante Werbebudget laufen gelassen und sind eher ein Startschuss für andere Kampagnenziele wie Traffic und Conversions.

Warum Sie SEA für Ihr Branding nicht vernachlässigen sollten: Sie gehen sicher, dass Nutzer bei einer Suche nach Ihrer Marke genau Ihre Website finden und anklicken. Für Sie als Markeninhaber ist der Anzeigenplatz deutlich günstiger als für Mitbewerber, die diesen Ad Space buchen wollen.

Traffic erhöhen

Während dieses Ziel langfristig vor allem durch gute SEO erreicht wird, können bezahlte Ads vor allem in der Anfangsphase Ihrer Website schnell wertvollen Traffic bescheren. Selbst die besten SEO-Maßnahmen brauchen einige Zeit, bevor sie eine Website im Google Ranking ganz nach vorn bringen. Bis das erreicht ist, können SEA-Maßnahmen als Starthilfe wirken.

Klickrate steigern

Die relevante Kennzahl (KPI = Key Performance Indicator) für dieses Ziel ist die CTR (Click-through Rate): Das Verhältnis von Impressionen zu Klicks sagt aus, welcher Anteil der Nutzer auf die Werbeanzeige geklickt hat, die ihnen angezeigt wurde. Mit anderen Worten: Ist die Anzeige für die Nutzer relevant? Je höher die Klickrate ist, desto besser ist die Qualität der Anzeige zu bewerten, denn sie tut offensichtlich genau das, wofür sie konzipiert wurde: Sie holt Nutzer von der Suchmaschine auf Ihre Webseite.

Conversions generieren

Das eigentliche Ziel jeder Werbekampagne ist es, Besucher zu Kunden und Käufern zu machen – im Werbesprech: Leads zu generieren. Als Conversion bezeichnet man diese Verwandlung, und über die Google Ads lässt sich genau nachvollziehen, wie erfolgreich eine Anzeige dieses Ziel umsetzt.

Kennzahlen (KPI = Key Performance Indicators) für dieses Ziel sind:

  • CVR (Conversion Rate): Wie viele Klicks waren nötig, damit die Nutzer die erwünschte (und vorher definierte) Aktion ausgeführt haben? Mit anderen Worten: Wie effizient ist die SEA-Kampagne?
  • CPO/CPL (Cost per Order/per Lead): Was hat es tatsächlich gekostet, einen Lead zu generieren bzw. das gewünschte Conversion-Ziel zu erreichen?

Buchungsmodelle für SEA

Das Schalten einer Anzeige bei Google kostet Sie keinen Cent. Erst, wenn ein Nutzer auf den Link klickt, den Sie hinterlegt haben, fallen Kosten an. Wie hoch diese sind, legen Sie zum Teil selbst fest – zum anderen Teil bestimmt die Konkurrenz mit, dann bieten alle Bewerber auf einen Anzeigenplatz so lange, bis ein Höchstpreis erreicht ist. Dieses Auktionsverfahren nennt man Real Time Bidding, es geschieht binnen Millisekunden, ohne dass es die Nutzer oder der Käufer des Anzeigenplatzes bemerken.

Entscheidend ist der maximale Klickpreis (CPC = Cost per Click), den Sie vorher festgelegt haben. Je nachdem, wie stark die Konkurrenz um ein Keyword ist, kann dieser zwischen einem Cent und mehreren Euro variieren. Je höher Sie den maximalen CPC festsetzen, desto größer sind auch die Chancen Ihrer Anzeige auf den obersten Platz in der Google-Liste.

Das Schalten einer Anzeige bei Google kostet Sie keinen Cent. Erst, wenn ein Nutzer auf den Link klickt, den Sie hinterlegt haben, fallen Kosten an. Wie hoch diese sind, legen Sie zum Teil selbst fest – zum anderen Teil bestimmt die Konkurrenz mit, dann bieten alle Bewerber auf einen Anzeigenplatz so lange, bis ein Höchstpreis erreicht ist. Dieses Auktionsverfahren nennt man Real Time Bidding, es geschieht binnen Millisekunden, ohne dass es die Nutzer oder der Käufer des Anzeigenplatzes bemerken.

Entscheidend ist der maximale Klickpreis (CPC = Cost per Click), den Sie vorher festgelegt haben. Je nachdem, wie stark die Konkurrenz um ein Keyword ist, kann dieser zwischen einem Cent und mehreren Euro variieren. Je höher Sie den maximalen CPC festsetzen, desto größer sind auch die Chancen Ihrer Anzeige auf den obersten Platz in der Google-Liste.

Neben dem CPC gibt es noch andere Buchungsmodelle für Google Ads, Bing Ads und andere Plattformen. Die folgenden Kürzel beschreiben, auf welcher Basis Sie das Budget für Ihre Anzeigen festlegen können:

  • CPC (Cost per Click): Wieviel wollen Sie für einen Klick maximal bezahlen?
  • CPA (Cost per Acquisition): Wieviel wollen Sie für eine Conversion bezahlen, die durch die Werbeanzeige erzielt wurde? (genauere Ergebnisse, aber höhere Kosten)
  • CPM (Cost per Mille): Wieviel wollen Sie für 1.000 Impressions Ihrer Werbeanzeige bezahlen? (weniger zu empfehlen, da die Impressions keine Aussage darüber zulassen, ob auf die Anzeige auch geklickt wird)
  • CPL (Cost per Lead): Wieviel wollen Sie für einen Lead bezahlen – etwa die Anmeldung für einen Newsletter oder den Download eines PDFs?

Ein weiteres entscheidendes Kriterium für Top-Platzierungen ist aber auch der Qualitätsfaktor: Hier misst der Google-Algorithmus das Klickverhalten und wertet Anzeigen höher, die offenbar die Bedürfnisse der Nutzer am besten befriedigen. Mit unserer langen Erfahrung im Onlinemarketing und im SEO-Bereich können wir inzwischen gut abschätzen, wie eine Anzeige formuliert werden muss, um einen hohen Qualitätsfaktor zu erreichen. Das erspart Ihnen langes Herumprobieren und verschwendetes Geld!

Wie funktioniert SEA?

Sie haben unsere SEO-Agentur beauftragt, Ihre Website zu optimieren und zu mehr Umsätzen zu führen. Die SEA-Strategie ist in unser ganzheitliches Kampagnen-Konzept eingebettet: Mit gezielt geschalteten Anzeigen sorgen wir nicht nur für direkte Leads, sondern gleichzeitig für mehr Traffic auf Ihre Website oder Ihren Onlineshop. Dies wiederum steigert Ihre Sichtbarkeit und den Qualitätsfaktor Ihrer Werbeanzeigen – die daraufhin von Google häufiger ausgespielt werden.

SEA und SEO sind in ihrer Bedeutung für das Ziel Ihrer Kampagne also gleichermaßen wichtig. Werden beide Onlinemarketing-Bereiche gut geplant und durchgeführt, kann ihr Zusammenspiel zu deutlich besseren Ergebnissen führen. Allerdings gibt es zwischen den Bereichen auch wichtige Unterschiede:

  • SEA setzt auf andere Keywords als SEO.
  • SEA eignet sich für Keywords mit mehr als 1 Mio. Treffern, SEO für niedrigere Werte.
  • SEA eignet sich gut für Targeting und Retargeting von Zielgruppen.
  • SEA-Keywords müssen zu den SEO-Keywords der Landing Page passen.
  • SEA-Budgets und Kampagnen sind klar steuerbar mit messbaren Erfolgen.
  • SEA ist kurzfristig ausgelegt, SEO langfristig.

Und so planen und organisieren wir Ihre SEA-Kampagne:

Ziel definieren

Entscheidend für jede SEA-Kampagne ist ihr genaues Ziel. Je nach Zielsetzung empfehlen sich andere Keywords und andere Buchungsmodelle. Wird das Ziel vom Auftraggeber nicht exakt festgelegt, läuft die Kampagne ins Leere und Sie verschwenden Ihr Werbebudget.

Ziele für SEA-Kampagnen sind zum Beispiel:

  • Produkte verkaufen
  • ein Event ankündigen
  • Newsletter-Abonnenten (Mail-Adressen) sammeln
  • Marke bekannt(er) machen

Auch für das Tracking, also das Messen der Erfolge, sind genaue Zielsetzungen unabdingbar.

Relevante Keywords recherchieren

Abhängig vom Ziel der Kampagne und Ihrer Zielgruppe sind jeweils verschiedene Keywords am passendsten. Welche Informationen suchen Ihre potenziellen Kunden, was sind deren Pain Points und wie formulieren sie ihre Suchanfrage wahrscheinlich?

Unsere SEA-Experten haben viel Erfahrung darin, relevante Keywords zu finden, die eine gute Click-through-Rate versprechen, stark gesucht werden und wenig Wettbewerb haben. Mit professionellen Tools und Fingerspitzengefühl holen wir das Maximum aus Ihrem Werbebudget heraus.

Kampagne erstellen

Für jedes Keyword-Set erstellen wir eine eigene Werbeanzeige. Je nach dem Einzugsgebiet, der Produktpalette und Ihrem Kampagnenziel können SEA-Kampagnen sehr unterschiedlich ausfallen. Wir arbeiten immer passend zu Ihrer Unternehmensgröße und Ihrem Werbebudget und suchen gezielt nach Longtail-Keywords und Nischenthemen, in denen wir mit wenigen Kosten gute CTRs erreichen.

Eine Kampagne eines ADs-Kontos besteht aus Anzeiggegruppen und Keywords/Anzeigen
Ihrem Ads Konto können mehrere Kampagnen & Anzeigegruppen hinzugefügt werden, welche die Keywords beinhalten.

Targeting festlegen

Anders als bei SEO-Maßnahmen ist es bei einer SEA-Kampagne deutlich einfacher und gleichzeitig notwendig, ein möglichst exaktes Targeting vorzunehmen. Das hilft Ihnen, genau die Kundengruppen anzusprechen, die Sie erreichen wollen, und spart gleichzeitig viel Geld.

Wir formulieren Ihre Keywords und Einstellungen immer so, dass Streuverluste minimiert werden; mit exakten regionalen Ausrichtungen, zu Ihrer Kundschaft passenden Werbezeiten, der Fokussierung auf bestimmte Altersgruppen oder Interessen. Auch Retargeting, also das Ansprechen von Nutzern, die bereits (zufriedene) Kunden sind, ist mit Google Ads möglich.

Werbezeit festlegen

Die passende Werbezeit ist für den Erfolg einer SEA-Kampagne wichtiger, als man annimmt. Wir analysieren von Anfang an, wann die meisten Klicks und Conversions getrackt werden, und stimmen die Ausspielzeit der Anzeigen dann immer feiner darauf ab. Am Ende sehen nur diejenigen Nutzer Ihre Anzeige, die am wahrscheinlichsten ein Interesse daran haben. Das sorgt für eine gute CTR und damit auch gute Conversions.

Conversion-Tracking festlegen

Ob Ihre SEA-Kampagne erfolgreich läuft, wissen Sie nur, wenn Sie die entsprechenden Messwerte erheben und auswerten. Wir übernehmen das Tracking und Monitoring der Kampagnen-Performance gern für Sie und geben Unterstützung bei der Auswertung der Performance-Indikatoren (KPI). So können Sie bald selbst erkennen, welche Keywords und Anzeigen sich für Ihr Unternehmen am besten eignen.

Kampagnen gegebenenfalls anpassen

Der Vorteil an SEA ist, dass Sie Ihre Anzeigen permanent überwachen und optimieren können. Wir checken im Verlauf Ihrer Kampagne regelmäßig die KPI-Entwicklung und justieren nach, um die Ergebnisse immer weiter zu verbessern. Dazu gehört auch, dass Keywords geändert, Werbezeiten angepasst oder Kampagnenziele nachgeschärft werden müssen. Dafür sorgt die Konkurrenz, aber auch saisonale Schwankungen in der Nachfrage und Weiterentwicklungen in der Technologie. Eine gute SEA-Betreuung erkennen Sie daran, dass in Ihrem Google Ads Dashboard ständig etwas los ist.

Worüber kann SEA geschaltet werden?

Suchmaschinenwerbung läuft über Suchmaschinen und ähnliche Displays, aber immer online. Die mit Abstand am häufigsten genutzte Suchmaschine in Europa und weltweit ist Google, daher haben wir die SEA-Leistungen unserer Agentur auf dieses Werbenetzwerk fokussiert. Je nach geografischem Sitz Ihrer Zielgruppe kann es aber auch interessant sein, Nutzer mit Anzeigen auf anderen Suchmaschinen anzusprechen.

Ein großer Vorteil von Google Ads (bis 2018 als Google Adwords bekannt) ist die breite Vernetzung von Google. Wenn Sie hier SEA-Anzeigen schalten, können Sie diese in den Google-Suchergebnissen selbst, aber auch im Suchnetzwerk der Suchmaschine schalten, zu dem unter anderem T-Online und AOL gehören. Eine hervorragende Werbemöglichkeit für Onlineshops sind die Shopping-Ergebnisse auf Google, die Nutzer direkt zu Ihrem Produkt führen.

Außerdem erscheinen Ihre Ads im Display-Netzwerk von Google. Das heißt: Auf Websites, die mit dem Google-Programm AdSense Werbung schalten, erscheinen Ihre Anzeigen ebenfalls. Hier können Sie Ihre Werbung nicht nur in Textform, sondern auch als Banner oder Videos ausspielen lassen.

Diese Werbemöglichkeiten haben Sie mit Google:

  • Google Ads (früher Adwords): Textanzeigen über/neben den organischen Suchergebnissen auf der SERP, Schaltung über Real Time Bidding
  • Shopping Ads (früher Product Listing Ads, PLA): Produktanzeigen aus Kundendateien, Ausgabe über strukturierte Daten
  • Display Ads: Bild-, Text- oder Videoanzeigen im Google-Werbenetzwerk AdSense sowie in Partnernetzwerken (t-online, web.de etc.)
  • Play Ads: Werbeanzeigen bei Google Play (App Store)
  • Video-Ads: Text- oder Videoanzeigen in YouTube-Videos
  • Gmail-Ads: Text- oder Bildanzeigen in E-Mail-Accounts von Gmail-Usern

Microsoft Advertising und Yahoo Ads

Bing und Yahoo, die ehemals bekanntesten Suchmaschinen aus den frühen Jahren des Internets, haben mit Microsoft eine gemeinsame Werbeplattform: das Yahoo Search Marketing Network. Auch wenn die Marktführerschaft von Google unbestritten ist, hat dieser Zusammenschluss kleinerer Anbieter etwa ein Fünftel des Marktes an Werbeanzeigen. Vor allem in den USA hat Bing einen deutlich höheren Marktanteil.

Der Vorteil von Bing Ads und Yahoo Ads: Hier haben Sie deutlich weniger Konkurrenz. Außerdem erreichen Sie andere Zielgruppen: So nutzen bevorzugt ältere Internetnutzer Yahoo, weil sie es von Anfang an kennen. Bing und Yahoo sind in vielen Firmennetzwerken als Suchmaschinen voreingestellt, und Bing ist als Suchmaschine von Microsoft auch auf deren mobilen Geräten als Default installiert. Partner-Websites des Microsoft Audience Networks sind zum Beispiel LinkedIn oder MSN Sport, also ebenfalls sehr interessante Plattformen für besondere Zielgruppen.

Weitere Plattformen für SEA

Fast jede Suchmaschine und jedes soziale Netzwerk bietet ein eigenes Anzeigeprogramm. Je nach Ihrer Zielgruppe kann es sehr lohnenswert sein, hier Werbeplätze zu buchen, um mit geringerer Konkurrenz andere Nutzergruppen anzusprechen oder andere Werbemöglichkeiten zu nutzen.

SEA-Kampagnen werden häufig in diesen Netzwerken geschaltet:

  • Facebook, Instagram, TikTok etc.: sehr genaue Zielgruppenansprache möglich, sehr gute B2C-Werbeplattform, einfach einzurichten, vielfältige Formate
  • Amazon Ads (Sponsored Products, Headline Search Ads und Display Ads): extrem conversionstark
  • Baidu Tuigang: größte chinesische Suchmaschine, 77 % Marktanteil in China vs. nur 2 % Google
  • Yandex: größte russische Suchmaschine mit 70 % Marktanteil in Russland
  • Autovergleichsportale (mobile.de) und andere spezialisierte Plattformen

Welche Kosten fallen für SEA an?

Eine SEA-Kampagne über Google Ads oder eine andere Suchmaschine können Sie schon mit einem relativ geringen Werbebudget laufen lassen. Allerdings ist die Gefahr groß, dass dieses Budget durch Anfängerfehler, unklare Zielsetzungen oder falsch interpretierte KPI schnell aufgebraucht ist – ohne Wirkung zu zeigen.

Professionelle Beratung und Betreuung durch SEA-Experten ist für Unternehmen mit wenig Erfahrung dringend empfehlenswert. Wenn Sie keine dauerhafte SEA-Betreuung durch unsere Agentur buchen wollen, bieten wir Ihnen auch gern eine Ersteinrichtung Ihres Ads-Dashboards an und schulen Ihr Team, damit Sie für die Zukunft solide Kenntnisse für Ihre eigenen SEA Kampagnen an der Hand haben.

Werbeagentur-Erfurt.net – Ihre Experten für SEA in Erfurt (Thüringen)

Mit mehr als zehn Jahren Erfahrung im Bereich SEO und SEA bezeichnen wir uns stolz als Onlinemarketing-Spezialisten. Viele kleine und mittelständische Unternehmen, Institutionen und Freiberufler vertrauen unserer Expertise und lassen dauerhaft ihre SEA-Kampagnen von uns betreuen. Ob E-Commerce oder stationärer Handel, neues Marken-Image oder bewährte Produktpalette: Wir bringen Ihr Geschäft auf den jeweils passenden Kanälen gezielt ins Gespräch und kurbeln den Verkauf an.

SEA-Kampagnen sind für uns immer Teil eines umfassenden Pakets, mit dem wir Ihr Projekt ganzheitlich betreuen. Denn nur im Zusammenspiel mit SEO und anderen Onlinemarketing-Maßnahmen kann SEA ihr volles Wirkungspotenzial entfalten.

Vereinbaren Sie gleich jetzt einen Termin für eine unverbindliche, kostenfreie Erstberatung!

FAQ - häufig gestellte Fragen
  • SEA = Search Engine Advertising
  • Suchmaschinenwerbung

SEA ist die Abkürzung für Search Engine Advertising, also Suchmaschinenwerbung. Es handelt sich um eine Unterform des Online Marketings, bei der Unternehmen bezahlte Anzeigen nach dem Real Time Bidding Prinzip auf Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo sowie anderen Plattformen schalten und damit mehr Traffic, mehr Sichtbarkeit und mehr Umsätze anstreben.

  • SEA = Search Engine Advertising (Suchmaschinenwerbung)
  • SEO =Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung)

SEO (Suchmaschinenoptimierung) strebt vor allem an, dass Websites oder Onlineshops vom Algorithmus der Suchmaschinen wie Google oder Bing als relevant eingestuft und für bestimmte Suchbegriffe (Keywords) in den organischen Suchergebnissen möglichst weit oben ausgespielt werden. Dafür erhalten die Suchmaschinen kein Geld. Bei Suchmaschinenwerbung (SEA) wird dagegen ein Werbebudget festgelegt und nach dem Prinzip des Real Time Bidding entschieden, welche Anzeige z. B. in den Google Ads ganz oben auf der SERP ausgespielt wird. Grob gesagt, findet SEO auf der Website statt und wirkt langfristig, während SEA auf Suchmaschinen, Verkaufsplattformen und in sozialen Medien stattfindet und kurzfristig sehr effektiv sein kann.

Vor allem, um die eigene Website, eine neue Marke oder ein neues Produkt bekannt zu machen oder kurzfristig die Conversion Rates zu steigern, eignet sich SEA sehr gut. Die Kampagnen lassen sich über festgelegte Werbebudgets gut planen und mit Hilfe verschiedener KPIs (Key Performance Indicators) wie der Click-through-Rate oder der Conversion Rate in ihrem Erfolg gut messen und nachjustieren. Vor allem bei Themen mit vielen Suchanfragen und wenig Konkurrenz hat SEA großes Potenzial.

SEO-Maßnahmen finden sowohl on page als auch off page statt. Zu den SEO-Maßnahmen, die direkt auf der Website erfolgen, gehören zum Beispiel das Anlegen einer Seitenstruktur und einer Sitemap, ein Netzwerk an internen Verlinkungen, die Festlegung von Meta Tags und Titles für die einzelnen Unterseiten und Kategorien sowie das Schreiben von Kategorietexten und weiterem Content auf der Basis einer gründlichen Keywordrecherche. Off page erreicht man SEO-Verbesserungen unter anderem durch den Aufbau von verweisenden Backlinks aus vertrauenswürdigen Websites sowie allgemein durch Content Marketing für eine Steigerung der Brand Authority.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
Jeden Tag treffen Sie als Unternehmer positive oder negative Entscheidungen, die maßgeblichen Einfluss auf Ihren Erfolg haben. Einen ersten kostenfreien Beratungstermin mit uns zu vereinbaren, verbessert in jedem Fall Ihre unternehmerische Entwicklung. Zögern Sie daher nicht und lassen Sie sich von unseren Möglichkeiten und Ideen begeistern!
Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden
Kostenfreie Erstberatung
Seriös & frei von Werbung
Jetzt kostenfreie Beratung sichern!
Wir bieten Ihnen eine kostenfreie Beratung, vor Ort oder online, in der wir Ihre Online-Marketing-Strategie analysieren und passende Maßnahmen für Ihren Erfolg identifizieren.
Jetzt Beratungstermin sichern!
Kostenfrei & unverbindlich
Sindy Siekiera
SEO & SEA Managerin