Online-Marketing Wissen

Google Search Console einrichten

Google Search Console einrichten – 5 Schritte Anleitung mit Video

Google Search Console website

Die Google Search Console ist ein nützliches Tool bei der SEO für Ihre Website. (Bildquelle: IB Photography – stock.adobe.com)

Das Ziel jedes Website-Betreibers ist klar: Man will über die Suchmaschinen von seiner Zielgruppe gefunden werden und dabei möglichst weit oben ranken. Damit das klappt, sind suchmaschinenoptimierte Inhalte auf der Website unverzichtbar. Hilfe bei der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website finden Sie in Form verschiedener Tools, zum Beispiel der Google Search Console. Was es mit diesem Tool auf sich hat und wie Sie es ganz einfach einrichten, zeigen wir Ihnen in dieser kurzen Anleitung. Außerdem stellen wir Ihnen zwei weitere Tools zur Suchmaschinenoptimierung vor.

von Philipp Wappes
22.11.2021

Was ist die Google Search Console?

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool, das Ihnen Google für die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website zur Verfügung stellt. Mit der Search Console können Sie viele Google-Daten Ihrer Website sammeln, auswerten und so optimieren, dass sie in der Google-Suche besser ausgespielt wird. 

Beispielsweise können Sie die Daten zu Google-Suchanfragen für Ihre Website einsehen. So erfahren Sie, über welche Keywords Nutzer auf Ihre Seite gelangen. Weitere Daten, die Sie in der Search Console analysieren können:

  • Performance Ihrer Website insgesamt
  • Such-Art (Web, Bilder etc.) nach einzelnen Seiten
  • Gerätetyp und Herkunftsland bei einzelnen Seiten-Suchen
  • Start- und Endzeitpunkt der Datenanalyse (Intervall)
  • Ausgabe von Clicks, Impressions, CTR jeweils pro Keyword
  • Kannibalisierungs-Suche (Seiten der eigenen Website, die für dasselbe Keyword ranken und sich so Traffic wegnehmen)

Dies ist nur ein kleiner Auszug!

Daneben stellt die Search Console sicher, dass Google Ihre Website finden und indexieren kann. Eventuell auftretende Probleme mit der Indexierung können Sie mit dem Tool ebenso beheben, während Sie gleichzeitig eine neue Indexierung durch eine Sitemap vorbereiten. Zudem können Sie einsehen, welche anderen Websites auf Ihre Website verlinken.

In 5 Schritten die Google Search Console einrichten

Nachdem Sie nun einen kleinen Einblick bekommen haben, wie nützlich die Google Search Console ist, geben wir Ihnen eine Anleitung zur Einrichtung des Tools. Dies geht ganz leicht und ist in nur 5 Schritten erledigt. 

 

1. Google-Konto anlegen

Um die Google Search Console nutzen zu können, wird ein Google-Konto vorausgesetzt. Sollten Sie noch nicht registriert sein, müssen Sie sich zunächst eines anlegen. Mit Klick auf diesen Link werden Sie durch den Anmeldevorgang geleitet.

 

2. Property hinzufügen

Starten Sie jetzt die Google Search Console und loggen Sie sich mit Ihrem Google-Account ein. Als erstes müssen Sie nun eine Property zur Search Console hinzufügen. Damit legen Sie eine Datenansicht für Ihre Website an. 

Sie haben zwei Möglichkeiten: 

  • Sie legen eine Property für die gesamte Domain an, eine sogenannte Domain-Property. 
  • Sie entscheiden sich für das URL-Präfix, mit dem Sie Properties für einzelne Domain-Bereiche anlegen können, beispielsweise für Subdomains oder Unterverzeichnisse. 

 

3. Inhaberschaft bestätigen

Nun werden Sie aufgefordert, Ihre Inhaberschaft der angegebenen Website zu bestätigen. Hierfür gibt es verschiedene Optionen. Möchten Sie eine Domain verifizieren, ist dies nur über einen DNS-Datensatz möglich. Ihnen werden Anleitungen für die bekanntesten Hosting-Anbieter vorgeschlagen. Wenn Sie Ihren Anbieter darunter finden, wählen Sie diesen aus und werden dann mit einem Klick auf “Bestätigung starten” zu Ihrem Webhoster weitergeleitet. Dort müssen Sie sich anmelden, dann erfolgt die Verknüpfung automatisch. Als zusätzliche Orientierung können Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung von Google für gängige Hoster nutzen. 

Sollte sich Ihr Webhoster nicht in der Liste befinden, folgen Sie der Anleitung für alle DNS-Anbieter. Dort wird Ihnen ein Eintrag im TXT-Format bereitgestellt. Auch für die Domain-Bestätigung mit einem TXT-Eintrag stellt Google eine Anleitung bereit.

Weiter Möglichkeiten wie die Bestätigung Ihrer Inhaberschaft via HTML-Datei, HTML-Tag oder Google Analytics finden Sie samt Anleitung hier.

 

4. Bestätigung abwarten

Bis die Authentifizierung bestätigt ist, kann es einige Zeit dauern. Es hängt davon ab, welche Methode Sie gewählt haben. Sollte Ihnen ein FTP-Zugang vorliegen, ist die Bestätigung über eine HTML-Datei die schnellste und einfachste Variante. Auch die Option “Google Analytics” ist zu empfehlen, falls Sie dieses Tool zur Datenauswertung bereits nutzen oder die Einrichtung ohnehin geplant ist. 

Sollte die Bestätigung auch nach mehreren Tagen ausbleiben, könnte sich ein Fehler eingeschlichen haben. Rufen Sie dann erneut die Übersicht von Google auf, wo die häufigsten Probleme beschrieben werden.

 

5. Letzte Einstellungen

Nach der erfolgreichen Bestätigung Ihrer Inhaberschaft ist die Google Search Console einsatzbereit. Ein paar letzte Einstellungen können für eine optimale Nutzung hilfreich sein. Sie können zum Beispiel das Zielland festlegen, in dem Ihre Website für Suchende am relevantesten ist. Ist Ihre Website in mehreren Sprachen verfügbar, können Sie eine konkrete Länder-Domain oder die IP-Adresse des Servers nutzen. 

Weiterhin ist es nützlich, eine Sitemap zu erstellen und bei der Search Console einzurichten. So stellen Sie sicher, dass alle Inhalte Ihrer Website korrekt gecrawlt und über Google gefunden werden. 

Eine ausführliche Video-Anleitung zur Einrichtung und Funktionsweise der Google Search Console sehen Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Suchmaschinenoptimierung mit Yoast SEO

Für Betreiber einer Website ist es erstrebenswert, wenn ihre Seite von Suchmaschinen gefunden wird und dabei möglichst weit oben rankt. Entscheidend für ein gutes Ranking ist die Verwendung relevanter Keywords und ihre geschickte Platzierung im Text. Also ist es wichtig, dass die Beiträge auf Ihrer Website SEO-optimiert sind. Ein hilfreiches Tool dafür ist Yoast SEO.

Mit Yoast SEO stehen Ihnen bereits in der kostenfreien Basis-Version eine Reihe von Funktionen zur Verfügung, um Ihre Webseite für Suchmaschinen zu optimieren. So zeigt Ihnen das Plugin beispielsweise an, wie oft das Fokus-Keyword im Text vorkommt. Eine Ampel veranschaulicht, ob es zu oft oder zu wenig vorhanden ist. Zudem wird geprüft, ob das Keyword an der richtigen Stelle gesetzt ist. Weiterhin wird automatisch der “Flesh Reading Ease Score” ermittelt, der angibt, wie kompliziert ein Text geschrieben ist. Auch die Breadcrumb-Navigation, die Suchmaschinen dabei hilft, die Struktur einer Website leichter zu verstehen, kann Yoast SEO übernehmen. Durch das Setzen von Canonical-Links können Sie verhindern, dass ein Text, der auf zwei verschiedenen URLs verfügbar ist, als Duplicate Content eingestuft wird. Außerdem zeigt Yoast SEO zum Beispiel an, wie viele interne Links ein Artikel hat und erstellt eine XML Sitemap, die Sie bei Google einreichen können. 

Suchmaschinenoptimierung mit dem Rank Math SEO Plugin

Um die Performance Ihrer Website zu verbessern, gibt es mit dem WordPress-Plugin Rank Math SEO ein weiteres Tool, das Ihnen behilflich sein kann. Auch dieses Plugin bietet eine Reihe nützlicher Funktionen, die sich zum großen Teil mit denen von Yoast SEO decken.

Zum Beispiel können Sie mit Rank Math SEO das Suchmaschinen-Snippet, also den Text, den Google in seiner Suchmaschine anzeigt, optimieren. Auch eine XML-Sitemap kann erzeugt werden. Das Social-Media-Snippet wird von Rank Math ebenfalls optimiert. 

Falls Sie wollen, dass einzelne Seiten in der Suche nicht gefunden werden (zum Beispiel das Impressum), können Sie diese gezielt von der Suchmaschine ausschließen. Das Tool kann auch Weiterleitungen einrichten, um sicherzustellen, dass geänderte URLs nach wie vor funktionieren. Zudem können Sie damit genauer messen, ob eine Marketingmaßnahme erfolgreich ist. 

Auch eine Keyword-Analyse eines Beitrags ist mit Rank Math SEO möglich. Dabei geben Sie ein Fokus-Keyword ein, woraufhin das Tool Ihnen Informationen über den Inhalt liefert: beispielsweise zur passenden Länge des Titels, zum Inhalt und zur grundlegenden SEO.

Zusammenfassung

SEO-Tools wie die Google Search Console, Yoast SEO und Rank Math SEO sind eine echte Bereicherung, wenn Sie Ihre Website suchmaschinenoptimiert gestalten möchten. Diese Tools helfen Ihnen, Ihre Webseite detailliert zu analysieren und alle wichtigen SEO-Parameter stets im Blick zu behalten. Um im Suchmaschinen-Ranking von Google ganz oben mitzuspielen, führt an SEO-Tools kein Weg vorbei.

Das alles ist Ihnen zu kompliziert und zu aufwendig? Dann wenden Sie sich einfach an die Werbeagentur Erfurt. Unser Team von erfahrenen SEO-Expertinnen und -Experten übernimmt gern die Prüfung und Optimierung Ihrer Website, damit Sie bald ganz oben in der Google-Suche ranken!

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn.

Google Bewertung
4.9
Geschäftsführer & SEO-Spezialist Florian Stein

Florian Stein
Geschäftsführer & SEO-Spezialist

Ich bin Ihr Ansprechpartner für SEO innerhalb der
Werbeagentur-Erfurt.net

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FAQ – häufig gestellte Fragen

Was ist die Google Search Console?

Die Google Search Console ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie als Webseitenbetreiber den Erfolg Ihrer SEO-Maßnahmen überwachen und verbessern können. Das Tool gibt Einblick in diverse Statistiken zur Indexierung und weist Sie auf Probleme hin. Mit der Google Search Console haben Sie stets den Überblick über Keywords, Backlinks, Fehler, den Google-Index und vieles weitere.

Wie richtet man die Google Search Console ein?

Die Google Search Console ist in wenigen Schritten eingerichtet. Zunächst müssen Sie ein Google-Konto anlegen. Danach legen Sie die Art Ihrer Property fest und bestätigen, dass Sie der Inhaber der angegebenen Seite sind. Sobald die Authentifizierung abgeschlossen ist, können Sie detaillierte Einstellungen vornehmen, zum Beispiel das Zielland einstellen oder eine Sitemap anlegen lassen.

Wozu braucht man SEO-Tools?

SEO-Tools unterstützen Webseitenbetreiber bei der Suchmaschinenoptimierung. Unter anderem analysieren sie den Content, die Backlinks, Keywords oder ganze Websites hinsichtlich ihres Rankings sowie des Ranking-Potenzials in der Google-Suchmaschine. Mit den Daten der SEO-Tools können die Inhalte optimiert werden. Im Ergebnis sollte sich das Ranking einer Website in den Suchmaschinen sichtlich verbessern.

Welche SEO-Tools gibt es?

Es gibt viele verschiedene SEO-Tools auf dem Markt, die sich je nach Anwendungsbereich unterscheiden. Für die kostenfreie Analyse von Keywords empfiehlt sich der Google Keyword Planer oder die Google Search Console. Kostenpflichtige, sehr mächtige Tools wie Sistrix, Semrush, Ahrefs oder Screaming Frog SEO Spider gehören zu den Top-SEO-Tools, sind aber für Einsteiger deutlich zu umfangreich. Unter den kostenfreien WordPress-Plugins sind die SEO-Tools Yoast SEO und Rank Math SEO sehr beliebt.

Ihr Partner für Website-Erstellung & Online-Marketing

Werbeagentur-Erfurt Logo

Im Netz gibt es millionenfach Angebote und Lösungen.
Wir sind eine Online-Marketing-Agentur, die sich speziell auf die Sichtbarkeit im Netz konzentriert. Unser Ziel: Sie sollen gesehen werden! Denn nur durch Sichtbarkeit wirkt Online-Marketing.